Startseite
  Archiv
  Zitate
  Songs
  Subway - Texte
  ASP - Texte
  Gedichte
  Sprüche
  Glück
  Me
  Männer (nicht böse sein)^^
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Marc
   Mercy
   Svana
   Keks
   Philipp
   Simon
   The
   Der Spiegel
   Tina
   Steffi und Lena
   Sohiel
   Michi
   Lisa
   Laura
   Kre-lo
   Katha
   Jenny



The show must go on.


http://myblog.de/thinkinggirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





ASP - Schwarz

Ich weiß nicht, woher ich komme,
Nicht was später einmal wird.
Erstickte Blindheit und ich schwimme,
In Dunkelheit, habe mich verirrt.
Fauler Geschmack auf meinen Lippen,
Weil mich die Dunkelheit ernährt.
Und mich in irgendwas verwandelt,
Das sich bald ins Licht gebärt.
Das Licht verschluckt, nur schwarz.
Schwarz wie die Nacht,
Wenn deine Welt in Flammen steht,
Wenn alles, was du hast, vergeht.
Dann komm ich: schwarz.
Schwarz wie die Nacht,
Ich breite meine Flügel aus,
Und bringe dich endlich nach Haus.
Nur mein Pulsschlag sagt, ich lebe,
Teilt die stumme Ewigkeit,
Ruft mich stärker, immer schneller:
Bald geschieht es, komm, mach dich bereit.
Ja, mein Pulsschlag bringt Veränderung.
Die Erwartung macht sich breit.
Neue Hoffnung paart sich mit der Angst,
Vor Enttäuschung, neuem Leid.
Das Licht verschluckt, nur schwarz.
Schwarz wie die Nacht,
Wenn deine Welt in Flammen steht,
Wenn alles, was du hast, vergeht.
Dann komm ich: schwarz.
Schwarz wie die Nacht,
Ich breite meine Flügel aus,
Und bringe dich endlich nach Haus.
Ich bin meine eigene Hölle.
Und ich bin mein Paradies.
Ich bin ein gefallener Engel,
Der sich in sich in den Abgrund stieß.
Schwarz wie die Nacht,
Ich bin der Trost der Dunkelheit,
Der dich von deiner Angst befreit.
Schwarz wie die Nacht,
Das Licht, das du am Ende siehst,
Ist sicher nicht das Paradies.
Dann komm ich: schwarz.
Schwarz wie die Nacht,
Wenn deine Welt in Flammen steht,
Wenn alles, was du hast, vergeht.
Dann komm ich: schwarz.
Schwarz wie die Nacht,
Ich breite meine Flügel aus,
Und bringe dich endlich nach Haus.


ASP - Ich will brennen

Viel zu oft beherrschte mich die Angst vorm Fallen
Nur einmal wollte ich erneuert sein
Viel zu lang hielt die Furcht mich in den Krallen
Supernova, dies gehört mir ganz allein

Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
Nur einmal laß ich los, denn ich will Fliegen
Supernova wie der Phoenix aus der Glut

Komm mir nicht zu nahe, sonst kann's geschehen
Daß wir beide lichterloh in Flammen stehen

Ich will brennen, ich will brennen
Auch wenn danach nur kalte Asche übrig ist
Ich will brennen, ich will brennen
Selbst wenn Du meinen Namen morgen schon vergißt
Heißes Licht im Himmelsflug
Mit dem letzten Atemzug will ich brennen
Ich will brennen

Viel zu oft bestimm ich nicht mein eigenes Leben
Nur einmal will ich zum Himmel schreien
Nur einmal will ich hoch zur Sonne schweben
Supernova, und mich von mir selbst befreien

Komm mir nicht zu nah, sonst kann's geschehen
Daß wir beide lichterloh in Flammen stehen

Ich will brennen, ich will brennen
Auch wenn danach nur kalte Asche übrig ist
Ich will brennen, ich will brennen
Selbst wenn Du meinen Namen morgen schon vergißt
Heißes Licht im Himmelsflug
Mit dem letzten Atemzug will ich brennen
Ich will brennen

Berühr mich lieber nicht, es hat keinen Zweck
Sonst reißt der Strom aus Feuer dich noch mit mir weg
Bleib mir lieber fern, weil es sonst überspringt
Und weil das Fieber auch in deine Seele dringt
Faß mich nicht an, sonst kann's passieren
Daß wir uns in der Hitze dieser Nacht verlieren

Komm mir nicht zu nah, sonst kann's geschehen
Daß wir beide lichterloh in Flammen stehen

Ich will brennen, ich will brennen
Auch wenn danach nur kalte Asche übrig ist
Ich will brennen, ich will brennen
Selbst wenn Du meinen Namen morgen schon vergißt
Heißes Licht im Himmelsflug
Mit dem letzten Atemzug will ich brennen
Ich will brennen


ASP - Teach me war

Hier unten auf den Kacheln
bot ich dir Leckereien
Erst kamen wir zusammen
und jetzt gehst du ganz allein
Ich hab dich angelächelt
und erwartete den Lohn
dann hast du mich eingewickelt
in einer Kettenreaktion
Und nun lieg ich ganz gebunden
und die Fliesen sind schon naß
denn es tropft aus hundert Wunden
meine Haut wird langsam blaß
Meine haut hab ich so teuer
dir verkauft wie möglich war
dafür branntest du mit Feuer
so weich und hart wie Wachs in meinem Haar

Teach me love or teach me war
-teach me war
Roses on the bathroomfloor
-teach me war
Teach me love and teach me war
-teach me more
Teach me all and teach me more
-teach me war

Jetzt häng ich hier in den Seilen
und ich seh gestochen scharf
es steht auf des Messers Schneide
ob ich wieder gehen darf
Ja, du hast mich festgenagelt
und in dieser Disziplin
hast du mich ganz klar geschlagen
und du zwangst mich in die...auf die Knie!

Teach me love or teach me war
-teach me war
Roses on the bathroomfloor
-teach me war
Teach me love and teach me war
-teach me more
Teach me all and teach me more
-teach me war

Kann mich nicht rührn kann dich nur bitten
und du zeigst mir deine Macht
Doch da hab ich mich geschnitten
Ja da habe ich gelitten

Teach me love or teach me war
Roses on the bathroomfloor
Teach me love and teach me war
Teach me all and teach me more

Teach me love or teach me war
-teach me war
Roses on the bathroomfloor
-teach me war
Teach me love and teach me war
-teach me more
Teach me all and teach me more
-teach me war



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung