Startseite
  Archiv
  Zitate
  Songs
  Subway - Texte
  ASP - Texte
  Gedichte
  Sprüche
  Glück
  Me
  Männer (nicht böse sein)^^
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Marc
   Mercy
   Svana
   Keks
   Philipp
   Simon
   The
   Der Spiegel
   Tina
   Steffi und Lena
   Sohiel
   Michi
   Lisa
   Laura
   Kre-lo
   Katha
   Jenny



The show must go on.


http://myblog.de/thinkinggirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schwarz, sagt ihr, ist die Farbe des Bösen.
Doch ihr irrt!
Nicht mehr ist schwarz als die Farbe der Dunkelheit.
Ist es Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht?
Versteckt es sich nicht ebenso im gleißenden Licht, das die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit.
Schwarz ist die Erde, in der das Samenkorn wächst.
Dunkel ist es im Mutterleib, der das Ungeborene schützt.
Alles Gute wächst im Dunklen, bevor es stark genug ist, ans Licht zu treten.
[Ancient le Grey]

Er hat mich beschimpft, mir 'ne halbe Million gehindert; meinen Verlust belacht, meinen Gewinn bespottet, mein Volk geschmäht, meinen Handel gekreuzt, meine Freunde verleitet, meine Feinde gehetzt. Und was hat er für Grund! Ich bin ein Jude. Hat nicht ein Jude Augen? Hat nicht ein Jude Hände, Gliedmaßen, Werkzeuge, Sinne, Neigungen, Leidenschaften? Mit derselben Speise genährt, mit denselben Waffen verletzt, denselben Krankheiten unterworfen, mit denselben Mitteln geheilt, gewärmt und gekältet von eben dem Winter und Sommer als ein Christ? Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht? Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht? Wenn ihr uns vergiftet, sterben wir nicht? Und wenn ihr uns beleidigt, sollen wir uns nicht rächen? Sind wir euch in allen Dingen ähnlich, so wollen wir's euch auch darin gleich tun. Wenn ein Jude einen Christen beleidigt, was ist seine Demut? Rache. Wenn ein Christ einen Juden beleidigt, was muß seine Geduld sein nach christlichem Vorbild? Nu, Rache. Die Bosheit, die ihr mich lehrt, die will ich ausüben, und es muß schlimm hergehen, oder ich will es meinen Meistern zuvortun.
[Shakespeare - Der Kaufmann von Venedig]

Hass ist nichts als ein schreiendes Gehirn, das von Schmerzen gelähmt das Denken vergisst und das Wissen erstickt
[Goethes Erben - Himmelgrau]

Große Kraft bringt große Verantwortung mit sich
[Ben Parker]

Ein Leben ohne Freunde ist kein Leben, wie behaglich und gesichert es auch sein mag. Wenn ich Freunde sage, meine ich Freunde. Nicht irgendwer, nicht jeder kann dein Freund sein. Es muß jemand sein, der dir so nah ist wie deine Haut, jemand, der deinem Leben Farbe, Dramatik, Bedeutung verleiht. Irgend etwas jenseits der Liebe, das dennoch Liebe mit einschließt.
[Henry Miller (1891-1980), amerik. Schriftsteller dt. Herkunft]

Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur, die nie ganz verweht.
[Lore-Lillian Boden]

Es gibt keinen besseren Jäger als den der mal Beute war. Denn wer einmal Gejagter war, würde dies nie wieder hinnehmen... Er würde nie aufgeben... Eher sterben als zu kapitulieren.
[Der "Schleusenwächter" in "Spider-Man" #7 Nov. 2004]

Wird Unrecht zu Recht, wird Widerstand zur Pflicht
[Ein Chatter aus dem SPiNchat]

Menschen töten Menschen, um Menschen zu zeigen,
daß es falsch ist, Menschen zu töten ?
[Amnesty International]

Füge Kindern keinen Schaden zu
[La Vey - Die 11 Gebote Satans]

Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über sie sagen als ein Kind, das gestern seinen Hund verlor.
[Thornton Wilder (1887-1975), amerik. Dramatiker u. Romanautor]

Es trifft gewiß zu, daß die Hoffnung eine Gnade ist. Aber fraglos ist sie eine schwierige Gnade. Sie fordert zuweilen unsere Bereitschaft, auch im Scheitern eine Chance zu sehen, in der Niederlage eine neue Möglichkeit. Vielleicht ist die Hoffnung die letzte Weisheit der Narben.
[Siegfried Lenz (*1926), dt. Schriftsteller]

Wir sind Engel mit nur einem Flügel
um fliegen zu können, müssen wir uns umarmen...
[Luiciano De Crescenzo]

Du sollst Vater und Mutter ehren
Und wenn sie Dich schlagen, sollst Du Dich wehren
[Sirves]

Der rote Mann kämpft den Verzweiflungskampf; er muß unterliegen; aber ein jeder Schädel eines Indianers, welcher später aus der Erde geackert wird, wird denselben stummen Schrei zum Himmel stoßen, von dem das vierte Kapitel der Genesis erzählt.
[Der Sohn des Bärenjägers, Stuttgart 1890, S. 78]

Viele Menschen würden eher sterben als denken.
Und in der Tat: Sie tun es.
[Bertrand Russel]

Begegne jedem Tag mit einem Lachen, denn es werden schon genug Tränen vergossen auf dieser Welt
[Auriel_, ein Chatter und guter Freund von mir]

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
[Albert Einstein, Oktober 1930]

Wenn man zwei Wassertropfen in alle sieben
Weltmeere schütten würde, dann ist die
Wahrscheinlichkeit, dass sie einmal aufeinandertreffen,
größer, als dass zwei Menschen, die zusammenpassen,
sich jemals begegnen......
Und angenommen den unmöglichen Fall, dass diese zwei
Menschen wirklich zusammenkämen, wird es einem von den beiden nach einer Weile gelingen dieses Wunder zu zerstören...
[Janosch - Wörterbuch der Lebenskunst ]

[Quelle:http://www.gefiederte-gedanken.npx.de]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung